START - MOTORRAD LACKIEREN - AUTO LACKIEREN - AUTO TUNING - ÜBER UNS - KONTAKT
ARBEITSPROBEN MOTORRAD - ARBEITSGÄNGE MOTORRADLACKIEREN - ARBEITSPROBEN AUTO












Arbeitsgänge Motorradlackieren

An dieser Stelle möchten wir Sie einen Blick auf die typischen Arbeitsgänge beim Lackieren von Motorradteilen werfen lassen.
Bei beiden gezeigten Objekten handelt es sich um Bauteile einer Yamaha FZS600 Fazer. Neben den gezeigten Arbeitsproben (Frontverkleidung, Tank) sollten alle Lackteile umgearbeitet werden.
Untrüglich erkennt man, in welchem Zustand die zu lackierenden Teile bei uns angeliefert wurden. Macken, Schrammen, Risse - ohne die Praxiserfahrung eines Fachmanns wäre dieses Material an anderer Stelle sicher auf dem "Friedhof" gelandet.
Zunächst wurden alle Schäden an den Lackierobjekten beseitigt. Gespachtelt und geschliffen erhielten die Teile verschiedene Lackgrundlagen als Unterbett. Die oberste Grundierung wird übrigens leicht aufgerauht, damit der eigentliche Schmuck-Überzug nicht schon nach kurzer Zeit absplittert.
Abschließend erhielten die Teile unserer (scheinbar) neuen Fazer über der Farblackierung noch mehrere klare Überzüge.
Sie glauben, unser Prachtstück wäre von Fahrzeugen mit originalen Lacken leicht zu unterscheiden? Da haben Sie sogar Recht! Die blaue 600er Fazer ist heute nämlich nicht nur auf der Straße unterwegs, sondern dient einem unserer Kunden auch als Ausstellungsstück auf Motorradmessen!






Immer ein offenes Ohr für Ihre Fragen und Wünsche:
Tel.: 02682/8323 (Lackiererei), Tel.: 02682/9669163 (Tuning), Fax: 02682/969037,
mail@rk-sport.de